*
vereinsleben
blockHeaderEditIcon

Aus dem Vereinsleben

no name und Turner-Jugend beim Luftgewehrschießen
18.01.2018 18:08 (317 x gelesen)

no name und Turner-Jugend beim Luftgewehrschießen

no name und Turner-Jugend sowie Interessierte haben am 16. Januar 2018 beim Luftgewehrschießen in Illerberg-Thal mitgemacht.



no name und Turner-Jugend sowie Interessierte haben am 16. Januar 2018 beim Luftgewehrschießen in Illerberg-Thal mitgemacht.
Die Teilnehmer verteilten sich an der 3-fach Turnhalle um 18:30 Uhr auf die Autos und los ging es. Jürgen Eberle, der Jugendtrainer des Zimmerstutzen Schützenvereins Illerberg-Thal, erwartete uns bereits und war angesichts der großen Anzahl der Mitfahrer sichtlich überrascht. Zwischen 12 und 16 hatten wir ihm vorab gemeldet und mitgeschossen haben letztlich 19 Teilnehmer. Nach dem namentlichen Erfassen der Schützen
und einer allgemeinen Belehrung über die Sicherheit ging es los. 7 Neulinge, die vorher noch nie Luftgewehr geschossen hatten, brauchten naturgemäß etwas länger bei der Einweisung am Gerät. Nur in die Hand nehmen und drauflosballern, wie es vielleicht an diversen Spielekonsolen und Computerspielen suggeriert wird, ist halt nicht. Diese Erfahrung wurde schnell gemacht. Doch als Jürgen damit drohte, dass die Wand neben den Zielscheiben eventuell vom Danebenschießenden neu zu weißeln sei, wurden die Schießergebnisse langsam besser.
Als Highlight hatte Jürgen seine Lebensgefährtin mitgebracht, die uns einmal zeigte, wie ein Profitraining abläuft. Mit stützendem, extra festem Anzug und speziellen, von der Standfläche vergrößerten, Schuhen zeigte sie, was man als gute Schützin so drauf haben sollte. Von 40 Schüssen, die sie abgab, erzielte sie so mal eben 378 Punkte (max. 400). 380, sagte sie, seien ein Wert, mit dem man vorne mitschießen könne.
Nach Einweisung und diversen Probeschüssen durfte jeder 10, fürs Endergebnis zählende, Schüsse abgeben. Um auch den Newcomern eine Chance auf die vorderen Plätze zu geben wurden nur die 10tel in die Wertung genommen. Das heißt also eine 1,9 ist besser als eine 10,8. So wurde es bei der Siegerehrung ganz schön spannend. Jeder hätte der Gewinner werden können. Als zum Schluss der Ehrung drei der Schützen noch nicht genannt waren war klar, die machen die Bronze, Silber und Gold Medaillen unter sich aus. Hier die „glücklichen“ Gewinner.
Bronze:     Archangee Daniela        
Silber:         Krause Levin
Gold:                   Bertram Julius, der zudem den Siegerpokal, einen Zinnbecher, einheimste.  
Herzlichen Glückwunsch.
An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an den gastgebenden Verein, hier in Person von Jürgen Eberle, der diese Veranstaltung nun schon das achte Mal in souveräner Art und Weise meisterte. TOLL.
Das uns in Aussicht gestellte Bogenschießen noch vor der Sommerpause werden wir gerne annehmen.
Danke Jürgen.
J.W.

Ende
der
Bildergalerie


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail