vereinsleben
blockHeaderEditIcon

Aus dem Vereinsleben

'; // EOF printWindow = window.open(''); printWindow.document.open(); printWindow.document.write(html); printWindow.document.close(); printWindow.focus(); printWindow.print(); }
Kinderfasching 2020
27.05.2020 20:12 ( 59 x gelesen )

Am 20.02.2020 trafen sich die Kinder zu einem lustig-sportlichen „gombigen Doschdig“

 



Am 20.02.2020 trafen wir uns in der Engelhart Turnhalle in Senden um einen lustig-sportlichen „gombigen Doschdig“ miteinander zu verbringen.
Aufgrund einiger Krankheitsfälle des Trainerstabs entschieden wir uns kurzerhand dafür, unsere gemischte Gruppe der 4-6 Jährigen und unsere Eltern-Kind Gruppe zusammen feiern zu lassen. Der Trennvorhang wurde nach oben gezogen, die Musik aufgedreht und ab ging die Party!
Unser diesjähriges Motto war „Fasching bei den Tieren“. Deshalb war ein ganzer Zoo in der Turnhalle anzutreffen. Nichtsdestotrotz nahmen wir auch Clowns, Piraten, Indianer und spanische Flamencotänzerinnen bei uns auf. So gab es als Aufwärmprogramm ein Luftballonspiel, bei dem die Eisbären, Marienkäfer, zwei Pinguine, und große und kleine Tiger viel Spaß hatten.
Nun war das Eis gebrochen und auch die etwas schüchternen und scheuen Tiere feierten ausgelassen.
Als Nächstes bauten die beiden großen Pinguine zusammen mit der Biene eine Art Elefantenrutsche, auf die man von zwei Seiten aus hinaufklettern und in wildem Tempo wieder herunterrutschen konnte.
Da so viele Tiere unseren Weiberfasching besuchten, entstand schnell eine zweite interessante Station, die unseren Gästen einiges an Geschick und Mut abverlangte. Eine lange Bank wurde umgedreht und auf viele Holzstäbe gelegt.
Das war etwas vollkommen Neues für unsere großen und kleinen Sportsfreunde.
Vor allem die Erwachsenen Tiere mussten sich überwinden über die rollende Bank zu gehen, um sie mit einem Sprung ins (imaginäre) Wasserbecken wieder zu verlassen.
Nach dieser Mutprobe, die uns alle viel Konzentration kostete, brauchten wir nun ein spaßiges Spiel, welches sich „Wackelpudding“ nennt.
Viele flinke Tiere sammelten alle auffindbaren Bälle zusammen und mit vereinten Kräften platzierten wir darauf unseren „Wackelpudding“ in Form einer Weichbodenmatte. Immer ein Gast durfte sich in die Mitte auf den Pudding stellen und alle anderen brachten durch wildes Ziehen und Schieben an der Matte den Pudding zum Wackeln. Wir wackelten so lange bis das Tier, welches gerade auf dem Pudding stand, das Gleichgewicht nicht mehr halten konnte und umfiel. War das eine Gaudi!
Viel zu schnell verging die Zeit und unser „gombiger Doschdig“ neigte sich dem Ende zu. Wieder einmal verbrachten wir zusammen einen tollen Nachmittag und alle großen und kleinen Tiere gingen nach Hause.

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*